Landschaftsschutz in Europa

Der Landschaftsschutz ist ein Teilgebiet der Landschaftsplanung. Es geht dabei um den Naturschutz und um den Umweltschutz. Außerdem werden die natürlichen Ressourcen beachtet, es geht um die Denkmalpflege und um die Möglichkeit für den Menschen, sich in der freien Natur zu erholen und solche Erholungsgebiete auch zu erhalten. Der Landschaftsschutz befasst sich zudem mit dem Erhalt von verschiedenen Kulturgütern, dazu gehören Kapellen und verschiedene infrastrukturelle Einrichtungen, die mit der Erholung zu tun haben. Reit- und Wanderwege etwa gehören dazu. Der Landschaftsschutz entwirft zudem Konzepte für den sanften Tourismus, den Fremdenverkehr also, der im Einklang mit der Natur steht.

In den meisten Fällen steht beim Landschaftsschutz die Nutzung der Natur durch den Menschen im Vordergrund. Diese Nutzung soll keine schädlichen Auswirkungen auf die Natur haben und die Landschaft so erhalten, wie sie ursprünglich war. Der Erhalt bestimmter Biotope oder bedrohter Arten gehört allerdings zum Naturschutz und nicht zum Landschaftsschutz.

Die Gründe, warum der Landschaftsschutz eine Kulturlandschaft bewahren und sich um diese kümmern möchte, sind verschiedene:

- Die natürlichen Ressourcen sollen auch langfristig sichergestellt werden.

- Ist ein Naturhaushalt bereits geschädigt, obliegt es dem Landschaftsschutz, ihn wieder zu regenerieren, ihn zu erhalten und weiter zu entwickeln.

- Das Landschaftsbild soll erhalten werden oder es wird eine Wiederherstellung des Bildes angestrebt.

- Erholung ist wichtig für den Menschen, daher befasst sich der Landschaftsschutz mit dem Erhalt und der Förderung der Eigenschaften von Natur und Landschaft, die im Sinne der verschiedenen Erholungszwecke bedacht werden.

- Kulturhistorische Besonderheiten sollen erhalten werden, was auch für Siedlungen gilt.

- Seltene Landnutzungsformen sollen ebenso erhalten bleiben, wie einzelne Denkmäler oder Naturdenkmäler.

Der Landschaftsschutz besitzt ein eigenes Instrument, nämlich das Landschaftsschutzgebiet. Die Aufgaben des Landschaftsschutzes sind verschieden und richten sich nach dem Zweck des Schutzes. Verbote und Richtlinien werden in einer Satzung niedergeschrieben und können sich auch nur auf Empfehlungen belaufen.